Suche

Über uns
  • Das Eine Welt Forum Düsseldorf e.V. ist ein Netzwek für Entwicklungs-zusammenarbeit in Düsseldorf
  • Koordination und Betreuung von über 250 Initiativen und Vereinen
  • Mitarbeit in politischen und bürgerschaftlichen Gremien
  • Akquisition von Sponsoren
  • Teilnahme am Eine-Welt-Beirat und der lokalen Agenda der Landeshauptstadt Düsseldorf
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Werbung für Produkte aus fairem Handel
  • mehr erfahren

Sponsoren:

  • Eine-Welt-Beirat der Landeshauptstadt Düsseldorf
  • Landesregierung NRW/ Staatskanzlei
  • GIZ Regionalstelle Düsseldorf/ Land NRW
  • Stadtwerke Düsseldorf
  • Stadtsparkasse Düsseldorf
  • Engagement Global
  • Bezirksvertretung 01
EINE-WELT-BEIRAT

Die Landesregierung NRW förderte seit 1996 die kommunale Entwicklungszusammenarbeit in den Kommunen mit ursprünglich 0,26 Euro je Einwohner. Dem „Runderlass des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in NRW vom 18. Juni 2004“ entsprechend reduzierte das Land NRW die Zuschüsse im Jahr 2005 auf nur noch ca. 0,10 Euro je Einwohner. In den Folgejahren wurden die Fördergelder weiter spürbar gekürzt. Seit 2001 unterstützt die Stadt Düsseldorf die kommunale Eine-Welt-Arbeit mit zusätzlichen 5 Cent je Einwohner aus dem städtischen Haushalt. Im Jahr 2007 wurde die Förderung auf 7,5 Cent je Einwohner erhöht. Der 1996 etablierte Eine-Welt-Beirat der Landeshauptstadt Düsseldorf erstellt Richtlinien

Im Eine-Welt-Beirat arbeiten jeweils eine Vertreterin oder ein Vertreter

  • des Deutschen Gewerkschaftsbundes (Klaus Reuter),
  • des EINE WELT FORUMS DÜSSELDORF E. V. (Ursula Küstermann),
  • Engagement Global (Andreas Hennig),
  • des Katholischen Gemeindeverbandes (Michael Hänsch),
  • des Sozialdezernates der Landeshauptstadt Düsseldorf,
  • des Evangelischen Kirchenkreisverbandes (Bernd Wegerhoff) und
  • des Umweltamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf (Dr. Werner Görtz).

Darüber hinaus gehören ihm als beratende Mitglieder an:

  • der Geschäftsführer des EINE WELT FORUMS DÜSSELDORF E.V. (Ladislav Ceki),
  • die Geschäftsstelle des Eine-Welt-Beirates (Dr. Susan Honerla) und
  • die Lokale Agenda 21-Koordinatorin im Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf (Ursula Keller).

Programm „Kleine gute Ideen“ für die Eine-Welt

Das neue „Kleinprojekte-Programm“ ist eine neue Form der Förderung der Kommu­na­len Entwicklungszusammenarbeit aus Mitteln der Stadt Düsseldorf durch den Eine-Welt-Beirat der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Gegenstand / Ziel:
Die Umsetzung guter Ideen für kleinere Projekte der Eine-Welt-Arbeit unterstützt der Eine-Welt-Beirat schnell und unbürokratisch. Belegbare Kosten bis 200,- € können gefördert werden.

Gefördert werden Aktionen und Veranstaltungen, die über Themen der Eine-Welt-Arbeit und den Fairen Handel informieren oder zum Nachdenken anregen.

Zum Beispiel:

  • Eine Welt Frühstück in der Schulklasse, was kommt aus welchem Land, wie wird woanders gefrühstückt und wer hat genug zu essen;
  • Projekttag in der Realschule: wo kommt unsere Kleidung her, z.B. die "weitgereiste Jeans";
  • Eine Gemeinde bekommt Besuch aus Südamerika, wo sie mit dem Erlös des Weihnachtsbazars ein Straßenkinderprojekt unterstützt. Die Jugendgruppe stellt an einem Sonntag bei einem kleinen Seminar eine Wandzeitung her, wie sie in diesem Land üblich ist;
  • Malaktion mit Ausstellung zum Thema in einer AWO-Kindertagesstätte;
  • Filmabend im Seniorenzentrum der Caritas/Diakonie;
  • Infoabend in der Frauenberatung zum Thema Zwangsverheiratung.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt !

Budget:
Für das Jahr 2013 stellt der Eine-Welt-Beirat erneut einen Teilbetrag der städtischen Mittel, insgesamt 4.000,- €, für das neue Programm zur Verfügung.

Zielgruppe:
Der Eine-Welt-Beirat freut sich auf Anträge von Schulen, Kindertagesstätten und Jugend­freizeiteinrichtungen, Kirchengemeinden, Vereinen und Verbänden, Düssel­dorfer Eine-Welt-Initiativen und Menschen mit vielen guten Ideen.

Antragsmodus:
Es reicht ein schriftlicher formloser Antrag an den Eine-Welt-Beirat mit einer kurzen Darstellung des geplanten Vorhabens zur Unterstützung der Eine-Welt-Arbeit (wofür und in welcher Höhe werden Mittel beantragt?).
Der Antrag ist spätestens 3 Wochen vor Realisierung zu stellen.

Vergabemodus:
Über die Bewilligung der Einzelbeträge bis maximal 200,- € entscheidet der Eine-Welt-Beirat. Bei förderfähigen Anträgen erfolgt innerhalb von 3 Wochen die schrift­liche Bewilligung.
Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.
In der Regel kann pro Jahr von einem Antragsteller eine Maßnahme gefördert werden.

Abrechnungsmodus:
Die Auszahlung des Förderbetrages erfolgt nach Vorlage der Rechnungsbelege und eines kurzen schriftlichen Berichtes (möglichst mit Fotos) an die Beirats­geschäftsstelle.

Anträge bitte an:

Geschäftsstelle
Eine-Welt-Beirat
c/o Dr. Susan Honerla
Am Gumpertzhof 14
40670 Meerbusch
Telefon: (02159) 815 7575
eineweltbeirat-duesseldorf@gmx.de
Geschäftszeiten:
Montags zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr und
Donnerstags zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

 

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle des Eine-Welt-Beirates:

Dr. Susan Honerla
Am Gumpertzhof 14
40670 Meerbusch
Telefon: (02159) 815 7575
eineweltbeirat-duesseldorf@gmx.de
Geschäftszeiten:
Montags zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr und
Donnerstags zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Ladislav Ceki
Kasernenstraße 6 (Wilhelm-Marx-Haus)
40213 Düsseldorf
Telefon: (0211) 3 98 31 29
Mobil: 0173 90 24 654
info@eineweltforum.de


Weitere Informationen fi nden Sie im Internet unter: www.duesseldorf.de/eineweltbeirat