Infos
  • Agenda-Städtepartnerschaften knüpfen Kontakte zwischen Menschen verschiedener Kontinente, fördern das Verständnis für die jeweils andere Nation und Kultur und schaffen eine wichtige Grundlage für gemeinsames sozial- und umweltverträgliches Handeln und eine nachhaltige Entwicklung.
  • mehr erfahren

Ein Projekt von:

Sponsor

Gefördert durch:

Sponsor

Lokale Agenda 21

Auf örtlicher Ebene werden die Probleme des sozialen, ökologischen und ökonomischen Ungleichgewichtes besonders schnell und deutlich sichtbar und spürbar. Deshalb können gerade auf kommunaler oder lokaler Ebene viele konkrete Ideen und wirksame Lösungsansätze für nachhaltiges Handeln entwickelt und umgesetzt werden.

In der 1992 in Rio de Janeiro verabschiedeten Agenda 21 wird auf die fundamentale Bedeutung der Kommunen bei der Umsetzung des globalen Aktionsprogramms hingewiesen.

In Kapitel 28 der Agenda 21 heißt es dazu:

„INITIATIVEN DER KOMMUNEN ZUR UNTERSTÜTZUNG DER AGENDA 21
28.1 Da viele der in der Agenda 21 angesprochenen Probleme und Lösungen auf Aktivitäten auf der örtlichen Ebene zurückzuführen sind, ist die Beteiligung und Mitwirkung der Kommunen ein entscheidender Faktor bei der Verwirklichung der in der Agenda enthaltenen Ziele. Kommunen errichten, verwalten und unterhalten die wirtschaftliche, soziale und ökologische Infrastruktur, überwachen den Planungsablauf, entscheiden über die kommunale Umweltpolitik und kommunale Umweltvorschriften und wirken außerdem an der Umsetzung der nationalen und regionalen Umweltpolitik mit. Als Politik- und Verwaltungsebene, die den Bürgern am nächsten ist, spielen sie eine entscheidende Rolle bei der Informierung und Mobilisierung der Öffentlichkeit und ihrer Sensibilisierung für eine nachhaltige umweltverträgliche Entwicklung.

(…)

28.5 Vertreter von Verbänden der Kommunen werden aufgefordert, den Austausch von Informationen und Erfahrungen und die gegenseitige technische Hilfe zwischen den Kommunen zu intensivieren.“

Detaillierte Informationen zur Umsetzung der Agenda 21 in Deutschland finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.
In der Rubrik Agenda liegt hier die deutsche Übersetzung der Agenda 21 als PDF zum Download bereit und unter Links finden Sie weitere interessante Internetseiten zum Thema Lokale Agenda.

In Düsseldorf engagieren sich Bürgerinnen und Bürger in zurzeit 30 Projekten der Lokalen Agenda 21. Unterstützt und koordiniert werden die einzelnen Initiativen vom Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Lokale Agenda 21 Landeshauptstadt Düsseldorf. Agenda-Städtepartnerschaften wie die zwischen Düsseldorf, Mbombela, Belo Horizonte und Chongqing eröffnen vielfältige Möglichkeiten, wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Projekte im Sinne von Nachhaltigkeit und Chancengleichheit sowohl auf kommunaler Ebene und als auch gemeinsam mit Menschen in anderen Ländern der Einen Welt zu verwirklichen.

Weitere Informative Links
UN Division for Sustainable Development
UN Commission for Sustainable Development
ICLEI, Weltweiter Kommunalverband für Nachhaltige Entwicklung
Agenda 21 NOW – Internationale Internet-Konferenz für Schülerinnen und Schüler
„Agenda 21 Treffpunkt“ im Bildungsserver learn:line NRW
Lexikon der Nachhaltigkeit